Vodafone

"Entdecke Neustrelitz"
Imagefilm der Stadt Neustrelitz

Aktuelles

Ein Festkonzert für Neustrelitz

Unsere Residenzstadt Neustrelitz begeht in diesem Jahr viele Jubiläen, für die sie gemeinsam mit ihren Töchtern, den Stadtwerken Neustrelitz und der Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft ein Festkonzert unter dem Motto:

DAS SCHLOSSBERGKONZERT
Ein musikalischer Blumenstrauß zum 285. Stadtgeburtstag

organisiert hat.

Zu dieser Festveranstaltung hatten die Stadt Neustrelitz, die Stadtwerke Neustrelitz und die Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft ihre Kunden, alle Residenzstädter und Gäste eingeladen und 2.000 Besucher kamen.

Zum Stadtgeburtstag sagen wir mit diesem Kommunalen Konzert „Danke“ an die Stadt und ihre Bürger sowie an unsere Mieter für ihre Treue und ihr Vertrauen.

Ausbildung einmal anders

Ein Azubi plant und realisiert einen Spielplatz in Eigenverantwortung

 

 

 

Ein Spielplatz – schon viele Jahrzehnte stand er hier. Der Zahn der Zeit nagte an den Geräten und so mussten nach und nach einige Geräte entfernt werden. Dadurch sah der Spielplatz traurig aus! Es stand schnell fest, dass hier etwas Neues, Modernes für unsere Kinder in diesem Wohngebiet her musste.

 

Was einfach klingt … Die Idee war, das Projekt für Kinder von unseren großen „Kindern“ planen zu lassen - quasi ein Azubi-Projekt. Unsere Auszubildende im 3. Lehrjahr, Lisa-Marie Hinz, freute sich auf diese interessante Aufgabe.

 

Am Anfang standen die Planung und die Bestandsaufnahme, dann die Recherche nach guten Spielgeräten unter Berücksichtigung des vorgegebenen Budgets. Das Projekt wurde der Geschäftsleitung vorgestellt und bestätigt. Nach der Bestellung der Geräte mussten die Lieferfristen und Termine zum Abbau der alten und Aufbau der neuen Geräte koordiniert, Aufbauanleitungen kontrolliert und die Abnahme durch einen qualifizierten Spielplatzprüfer organisiert werden.

 

Es waren ganz neue Erfahrungen für unsere Auszubildende, wie lange die Baufirmen brauchen, der Beton aushärtet, wann der Rasen ausgesät werden muss und von wie vielen Dingen der Bauzeitplan abhängig ist. Das Budget von 20.000 € wurde fast eingehalten. Investiert wurden 21.500,00 €.

 

Alles einmal selber machen - von der Projektentwicklung über die Überwachung und anschließender Nutzung  - das war eine spannende und lehrreiche Erfahrung für unsere Auszubildende Lisa-Marie. Wir als Vertreter der neuwo geben nun den neu gestalteten Spielplatz in der Rudower Straße  komplett zur Nutzung frei. Es ist einer von 17 Spielplätzen, die die neuwo betreibt. Noch in diesem Jahr wird die Erneuerung eines weiteren Spielplatzes in der Kiefernheide auch wieder durch einen unserer Azubis geplant.

 


DAS SCHLOSSBERGKONZERT am 17. Juni 2018..

 
 
 
 
 
 
Aus Anlass des 285. Gründungstages von Neustrelitz, der sich am 20. Mai dieses Jahres jährte, haben junge Musiker aus Neustrelitz und den Partnerstädten einen musikalischen Blumenstrauß zusammengestellt, mit dem zugleich die Städtepartnerschaften mit Rovaniemi (55 Jahre), Schwäbisch Hall (30 Jahre), Tschaikowski (25 Jahre) und Szczecinek (20 Jahre) gefeiert werden sollen. Rund 100 mitwirkende Gäste und das Jugend-Sinfonie-Orchester der Kreismusikschule Kon.centus unter Leitung von Johannes Groh werden dem Publikum das klangvolle Bouquet vor der Kulisse der Festspiele im Schlossgarten überreichen. Dazu kommen das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Szczecinek unter der Leitung von Tomasz Gilka, die Junge Philharmonie Schwäbisch Hall mit dem Schulleiter der Städtischen Musikschule Florian Schellhaas und eine Musikgruppe aus Tschaikowski mit der Leiterin der dortigen Musikschule Rosalia Boltajewa in die Residenzstadt.

Die Stadt Neustrelitz veranstaltet das Schlossbergkonzert gemeinsam mit den Tochterunternehmen Stadtwerke Neustrelitz GmbH und Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft mbH neuwo.  Ab 11 Uhr präsentieren die Stadtwerke, die neuwo und das Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) ihre Dienstleistungen auf dem Festgelände. Außerdem wird die Touristinformation mit einem Informationsstand vor Ort sein. Ebenfalls ab 11 Uhr sorgen Neustrelitzer Unternehmen für die Bewirtung der Besucher. Das Hotel Kornspeicher bietet Köstlichkeiten vom Grill, Fischbrötchen, Kaffee, Kuchen und Eis an. Der Neustrelitzer Tiergarten wird Waffeln backen.

Die Stadt Neustrelitz, die Stadtwerke Neustrelitz und die Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft laden ihre Kunden, alle Residenzstädter und Gäste herzlich zum Schlossbergkonzert ein. Das Konzert findet auf der 2000 Plätze zählenden Tribüne der Festspiele im Schlossgarten statt. Der Eintritt ist frei.

Die neuwo heißt jüngste Mieter willkommen!

Die neuwo heißt jüngste Mieter willkommen!

 

 

 

 

 

Die Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft mbH begrüßt seit Jahren ihre jüngsten Mieter mit kleinen Willkommenspräsenten. Diese beinhalten Feuchtigkeitstücher, Babyschuhe, ein Kuscheltier und einen neuwo-Nuckel. 

 

Unser Angebot richtet sich an Familien im gesamten Stadtgebiet, die Mieter der neuwo sind. Das Willkommensgeschenk wird nur nach vorheriger Anmeldung überreicht.

Frisch gebackene Eltern, die an der Aktion teilnehmen möchten, können uns die Geburt Ihres Kindes unter der Telefonnummer 03981 4553-0 oder auch schriftlich mitteilen, damit wir den neuen Erdenbürger entsprechend begrüßen können.



Carolinenstift - Tag der offenen Tür am 14.04.2018


neuwo-Herbsterwachen am 15.09.2017 erfreut die Kinderherzen im Wohngebiet Dr.-Schwentner-Straße...

   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    

Kiefernheidefest im Wilden Westen!

Auch in diesem Jahr fand wie in jedem Jahr das Kiefernheidefest auf dem Gelände des Kiefernheidetreffs im Maxim-Gorki-Ring statt. Unter dem Motto „Wilder Westen“ wurden ein Bühnenprogramm sowie weitere Aktionen gestaltet.  Die Eröffnung des Festes begann mit einem Einritt von „Winnetou“ und „Old Shatterhand“.  Trotz des Regens an diesem Tag kamen zahlreiche Besucher, um das bunte Bühnenprogramm zu genießen. Wir als neuwo haben einen Bastelstand betreut, an dem kleine Kakteen aus Kunststoff angefertigt sowie Namensschilder passend zum Thema ausgemalt wurden. Außerdem wurde von uns eine Torwand wurde aufgestellt, wo kleine Fußballbegeisterte Preise gewinnen konnten. Wir freuen uns bereits jetzt auf das Stadtteilfest Kiefernheide im nächsten Jahr.


Kommunale Töchter holen Musiker auf den Schlossberg...DAS KONZERT...jung, klassisch, rockig...19.06.2016

Flyer

Bescherung im Patenkindergarten

 

  

 

Wie jedes Jahr überraschte die neuwo die Kinder des Patenkindergartens „Abenteuerland“ mit Geschenken. Besonders freuten sich die Kleinen über zwei unterschiedlich große Musikhocker - Cajon genannt.

Die Kinder bedankten sich bei der Belegschaft der neuwo mit dem Vortragen von Weihnachtsliedern.


Eröffnung eines Kinderladens in der Elisabethstraße

 

 

 

Die AWO-Kneipp-Kita hat jetzt eine Außenstelle. Im Frühling 2014 hat die Einrichtung einen Kinderladen in der Elisabethstraße eröffnet. „Mit 54 Krippenkindern und 72 Kindergartenkindern ist unser Haus in der Strelitzer Chaussee sehr gut ausgelastet. Deshalb freuen wir uns, dass unsere Vorschulkinder jetzt mit Hilfe der neuwo eigene Räume bekommen haben.“, berichtet Kita-Leiterin, Sybille Werdermann. 

Im Kinderladen sind 24 Jungen und Mädchen untergebracht, die in diesem Jahr in die Schule kommen. Sie können hier gemeinsam mit zwei Erzieherinnen ihren eigenen, altersgerechten Tagesablauf gestalten. „Hier können wir eine bessere Vorschularbeit anbieten, weil sich zum Beispiel der Tagesablauf nicht so streng nach dem Zeitplan in der Kita richten muss.“, erläutert die Leiterin. 

Den Tag beginnen die Kinder mit einem gemeinsamen Frühstück, wobei jeder mithilft. Zu den Angeboten für die Vorschulkinder gehört es zum Beispiel, am Vormittag die Stadt zu erkunden. So lernen sie die Innenstadt mit ihren Firmen und Einrichtungen kennen. Die Kinder wandern aber auch gern zum Spielen in den Tiergarten oder auf den Hafenspielplatz. 

Die neuwo hat 2013 eine Patenschaft für die AWO-Kita übernommen und auch bei der Ausstattung des Kinderladens geholfen. Die ehemaligen Büroräume in dem neuwo-Haus bekamen ein kindgerechtes Bad und eine neuen Fußbodenbelag. Die Bewohner des Hauses haben den „Kinder-Zuwachs“ gut aufgenommen. 

Zur Eröffnung des Kinderladens überreichten der Geschäftsführer, Falko Herschel, und die Patenschaftsbeauftragte, Nicole Hirschberg, Bastelbaukästen, um den Kindern eine Freude zu machen.


Angebot von Baugrundstücken in Neustrelitz, Semmelweisstrasse - Bebauungsplan Nr. 66/11 „Ehemaliges Krankenhausgelände/Carolinenstift“

Baugrundstücke Carolinenstift

 

 

Nähere Informationen zu den Baugrundstücken finden Sie auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt "Baugrundstücke".


Die neuwo fährt elektrisch!!!

Die neuwo fährt elektrisch

 

 

 

Auch wenn er nicht der schönste ist, so fällt er durch seine ungewöhnliche Form und seine geräuschlose Fortbewegung auf. Die Rede ist vom Mitsubishi i Miev.

Der i Miev ist ein abgasfreies Elektro-Auto, auch wenn der Name im ersten Moment etwas anderes vermuten lässt. Der  E-Motor des Kleinwagens leistet 67 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.  Bei guter Fahrweise und wenig eingeschalteten „Stromfressern“, wie Heizung oder Licht, kann man mit einer „Tankfüllung“  80 – 100 Kilometer zurücklegen.  Einmal leergefahren, dauert es an einer  Starkstrom-Schnell-Ladestation eine gute halbe Stunde, bis 80 % seiner Kapazität wieder „ aufgetankt“ sind. Da es in Neustrelitz keine Starkstrom-Schnell-Ladestation gibt, laden wir unseren i Miev an einer haushaltsüblichen Steckdose. Die vollständige Aufladung des Akkus kann dann bis zu sieben Stunden dauern.

Im Dezember 2011 wurde auf unseren Garagendächern eine Photovoltaikanlage errichtet, mit der wir für unseren i Miev 100 % regenerative Energie erzeugen. Damit haben wir ein wirtschaftlich unabhängiges, zu 100 % ökologisches Energieversorgungssystem geschaffen und sind nicht mehr auf fossile Brennstoffe angewiesen.

Als modernes Wohnungsunternehmen sehen wir unsere Aufgabe darin, mit gutem Beispiel voran zu gehen. Deshalb haben wir uns für dieses Auto entschieden, da weder CO2- noch andere Abgase entstehen und die Umwelt nicht zusätzlich belastet wird. Zudem ist das „Tanken“ aus der Steckdose günstiger, als das Tanken von Benzin oder Diesel.

Wir halten es mit Albert Einstein:

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft,
denn in ihr gedenke ich zu leben.“